Barça wirft Trainer raus

0
16
Quique Setién ist neuer Trainer von Barcelona. Foto: dpa

Barcelona – dpa/sk. Der FC Barcelona hat sich nach der frühen Pleite im Supercup von Trainer Ernesto Valverde getrennt. Das gab der amtierende Meister am Montagabend nach einem Treffen zwischen Valverde und Clubboss Josep Bartomeu bekannt. Der Rauswurf des 55-Jährigen zeichnete sich zwar ab, aus sportlicher Sicht lässt sich der tollpatschige Schritt der Clubleitung nicht rechtfertigen. Gewinnen allein scheint halt in dieser stratosphärischen Liga der europäischen Superclubs nicht genug zu sein. Valverdes Nachfolger ist Quique Setién.
Valverde war seit 2017 Barça-Chefcoach. Unter seiner Führung holte der aktuelle Herbstmeister zwei Mal hintereinander den Meistertitel und 2018 die Copa del Rey. Die Champions League hatten die Azulgrana allerdings zuletzt 2015 gewonnen, als die Mannschaft vom heutigen Nationaltrainer Luis Enrique gecoacht wurde.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.