Nachhaltige Kunst

0
38

Kritik an gesellschaftlichem Wandel: Am vergangenen Freitagabend ist das neue Kunstwerk „Si yo, si tu“ im Pompidou-Museum in Málaga präsentiert worden. Dabei handelt es sich um ein Werk, das die Künstlerin Charo Carrera an die Wände der zu den Langzeitausstellungen führenden Treppe des Museums gemalt hat. Mit dem Kunstwerk will Carrera die Möglichkeit eines gesellschaftlichen Wandels hinterfragen, um die Bevölkerung aus ihrer Verankerung zu holen, in der sie seit langem feststeckt. Das Kunstwerk besteht aus vielen unterschiedlich großen und runden Elementen, die mit Wörtern umrandet sind.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.