Marinesoldaten unterstützen Polizei

0
408
Marinesoldaten kontrollieren Cartagena. Foto: Rathaus

Cartagena – sg. Polizei und Sicherheitskräfte in Cartagena haben Verstärkung bekommen. Die Armee stellt Marinesoldaten ab, die helfen, Straßen, Plätze, Busstationen, Bahnhöfe und Eingänge der Krankenhäuser Rosell und Santa Lucía zu kontrollieren. Aufgabe ist es, die Bevölkerung zu informieren und für die Einhaltung der Ausgangssperre zu sorgen. Mit Blick auf das Wochenende soll verhindert werden, dass die Leute einen Ausflug in ihre Feriendomizile unternehmen. Zudem stehen die Soldalten und zwie Krankenwagen bereit, bei der Versorgung von Senioren, Obdachlosen und bedürftigen Familien einzuspringen, wenn Bedarf bestehe, hieß es.

Polizei und Guardia Civil, die Kontrollen in den Gemeinden am Mar Menor durchführen, haben sich über die mangelnde Schutzausrüstung beschwert und wiesen auf einen möglichen Fall ein Infizierung mit dem Coronavirus hin. Ein Agent aus San Javier befinde sich in Quarantäne, weil er typische Symptome des Virus  aufwies. Sie Sicherheitskräfte beklagten, dass sie nur über Handschuhe und Masken mit geringem Schutz verfügten und nicht getestet würden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.