Die Bagger rollen wieder an

0
578
Scheint noch ein beschaulicher Ort zu sein: Isla del Fraile in Águilas. Foto: Archiv

Águilas – sg. Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten für eine neue Wohnsiedlung gegenüber der kleinen Insel Isla del Fraile in Águilas beginnen, wie die Lokalpresse berichtet. Die Urbanisation mit dem Namen Isea Calma umfasst 165 Wohnungen mit Blick auf Meer und ins Hinterland. Die Kosten wurden mit 33 Millionen Euro beziffert. Die Siedlung entsteht auf einem 18.000 Quadratmeter großen Gelände. Die Konstruktion verläuft in drei Phasen. Zunächst sollen 85 Wohnungen gebaut und bereits 2022 fertig gestellt werden.
Nach Angaben des für den Bau zuständigen Unternehmens Quadratica Investment Partners (QIP) mit britischen Geldgebern beginnen die Arbeiten Mitte des Jahres, wenn das Rathaus von Águilas die letzten Genehmigungen erteilt hat. QIP rechnet in Kürze damit, da es sich um ein bereits vorhandenes Bauprojekt handelt, das wegen der Wirtschaftskrise vor zehn Jahren gestoppt wurde.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.