Wilder Widerstand

0
305
Ein Heer aus Häusern scheint in das Gebiet aus Hainen, Wiesen, Teichen und Dünen einzubrechen... Foto: Ángel García

Elche – sw. Da, wo nichts ist, wenn man über die N-332 aus Gran Alacant nach Alicante fährt: Die einfachste Beschreibung des Standorts vom Clot de Galvany. Würde man von einer Wald-, Seen- und Dünenlandschaft erzählen, wo alle möglichen Bäume und Kräuter der Costa Blanca wachsen, Igel spazieren, Hasen hoppeln, seltenste Vögel friedlich planschen – und dazu Ruinen und Felsen Kultur- und Erdgeschichte erzählen, erhielte man verwunderte Blicke. Doch es existiert, das seltsame Inselchen voll Leben, dieses Gallierdorf, umzingelt von Römern aus Beton – den Urbanisationen auf den Hügeln von Santa Pola und Elche.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.