Tupperdosen gesucht

0
460
"Al-Taufik" versorgt zwischen 60 und 80 Menschen am Tag mit Essen. Foto: Stefan Wieczorek

Elche – sw. „Bleiben Sie zu Hause“. Leichter gesagt als getan für die, die kein Haus haben. Prekär ist die Lage unter dem Coronavirus-Alarm für die Obdachlosen. Darauf weisen in Elche die islamische Tafel und die Cáritas hin. Letztere hat alle freiwilligen Helfer nach Hause geschickt und unter anderem die Duschen geschlossen. Die Tafel „Al-Taufik“ hingegen öffnet nicht mehr ihren Speiseraum, sondern bietet nur noch Esspakete zum Mitnehmen an. „Wir machen weiter, aber brauchen dringend Tupperdosen, Plastikbesteck und dergleichen, um das Essen einpacken zu können“, bittet der Leiter der Tafel, Ahmed Zarrouk. Wenn Sie helfen können, melden Sie sich bei „Al-Taufik“ unter (0034) 630 720 218. Oder klopfen an der grünen Tür in der Calle Ginés García 90 im Viertel der Arbeiter und sozial Schwachen, Carrús.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.