Selbstmordversuch nach Mobbing

0
2426
Foto: Rathaus

Mutxamel – ste. Ein 14-Jähriger aus Mutxamel musste ins Krankenhaus von Sant Joan gebracht werden, nachdem er versucht hatte, sich selbst zu töten. Die Eltern geben der weiterführenden Schule IES Mutxamel die Schuld, da der Junge seit eineinhalb Jahren gemobbt worden war und Lehrer und Schulleitung nicht ausreichend eingegriffen hätten. Der Teenager ist außer Lebensgefahr und befindet sich in psychologischer Betreuung. Die Guardia Civil ermittelt nun gegen die Schule, nachdem der Vater diese angezeigt hatte. Das Instituto habe den Jungen, der seinem Sohn am meisten zugesetzt habe, nicht ausreichend kontrolliert und ihn auch nicht der Schule verwiesen, so der Vater. Das valencianische Bildungsministerium hat sich bislang noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.