Polizei macht ernst

0
2853
Ein Mitglied der spanischen militärischen Notstandseinheit wird nach einer Reinigungsaktion im Bahnhof Puerta del Sol desinfiziert. Foto: dpa

– Aktueller Stand Coronavirus Spanien: 21.570 Infizierte, 1.095 Tote, 1.585 Gesundgeschriebene

– 350 Verhaftungen, 31.100 Verstöße und verschärfte Polizeikontrollen am Wochenende

– 160 Polizeibeamte im Dienst infiziert

Madrid – sk. Die Polizei geht nicht nur gegen Verstöße gegen die Notstandsregelung und das Ausgehverbot vor, fast 160 Beamten haben sich dabei auch noch selbst mit dem Coronavirus infiziert – das geht aus einer ersten Bilanz des Innenministers Fernando Grande-Marlaska hervor. Demnach haben Beamten der Guardia Civil und Nationalpolizei inzwischen eine härtere Gangart eingelegt, sind nach ersten Tagen und vorwiegend pädagogischen Maßnahmen dazu übergangen, Verstöße gegen das Ausgehverbot vom vergangenen Samstag zu ahnden.

Laut Innenministerium wurden über 350 Personen verhaftet und mehr als 31.100 Verstöße gegen das Notstandsdekret angezeigt. Wie der Innenminister Marlaska weiter mitteilte, verschärfen die Sicherheitskräfte zum Wochenende die Straßenkontrollen. Sie wollen verhindern, dass Bürger in ihre Zweitwohnsitze fahren. Nach aktuellem Stand der Straßenverkehrsdirektion DGT hat der Verkehr auf den Nationalstraßen um 65 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum abgenommen, während auf den Zu- und Ausfahrtsstraßen der Großstädte zwischen 70 und 80 Prozent weniger Autos unterwegs sind.

157 Polizisten von einer Körperschaft von fast 145.000 haben sich bereits mit dem Coronavirus infiziert. “Man muss bedenken, dass diese Personen dieser Gefahr ausgesetzt sind”, sagte Marlaska. Der Innenminister verteidigte die strengen Auflagen des Notstandsdekrets gegen die Kritik aus der katalanischen Landesregierung und versicherte, dass der militärische Katastrophenschutz Unidad Militar de Emergencia (UME) auch im Baskenland und in Katalonien ebenso wie im Rest von Spanien zum Einsatz kommt. Die Soldaten haben in der vergangenen Woche vor allem Flughäfen und andere stark frequentierte Infrastrukturen desinfiziert.

Auch auf lokaler Ebene fanden Kontrollen statt. So berichtet etwa die Polizei von Dénia von Kontrollen am Vatertag. Die 49 zur Anzeige gebrachten Verstöße betrafen Fahrzeuge mit mehr als einem Insassen, unerlaubte Verwandtschaftsbesuche und der nicht gerechtfertigte Aufenthalt auf öffentlichen Straßen.

Auch in Torremolinos wachte die Polizei auf die Einhaltung des Notstandsdekrets.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.