Guardia Civil versteigert Waffen

2
367
Zur Versteigerung stehen vor allem Gewehre. Foto: Guardia Civil

Alicante – ann. Knapp 1.000 Waffen, die die Guardia Civil bei verschiedenen Einsätzen beschlagnahmt hat, werden am Montag, 14. Mai, in Alicante versteigert. Vom 7. bis 11. Mai können Interessierte jeweils von 9 bis 13 Uhr die 737 Jagdgewehre, 134 Pistolen und Revolver, 65 Karabiner und Gewehre sowie 39 weitere Waffen in der Kaserne in der Calle San Vicente 52 begutachten.  

Neu in diesem Jahr ist, dass die zum Mitsteigern notwendige Kaution (25 Prozent des Ausgangspreises) über das Modell 060 des Finanzamts in der Kaserne abgewickelt wird. Weitere Informationen auf der Internetseite der Guardia Civil oder unter Tel. 965 145 660.

Die Versteigerung findet am kommenden Montag um 9 Uhr im Veranstaltungssaal der Guardia Civil an der Plaza de la Misericordia statt. Waffen, die keinen Käufer finden, werden zerstört.

 

Mehr in der Printausgabe

2 KOMMENTARE

  1. Staatliche Aufrüstung für Privat und Organisationen !!!!
    Eigentlich sollte man Froh sein das so viele Waffen aus dem Verkehr gezogen worden sind, aber die spanische Regierung versteht es sich wieder die Probleme ins Haus zu holen.
    Auch wenn die Personen die Kaufen können überprüft sind, so besteht gerade bei solchen Aktionen die Möglichkeit das einige nur als Strohmänner dort zum Kauf fungieren.
    Gerade bei der Lage in Katalonien und auch noch der Terror Gefahr sollte man so etwas Vermeiden.
    Aber am Besten gar nicht erst so was in Betracht ziehen: denn jede Waffe die nicht wieder in Verkehr gebracht wird, erhöht die Sicherheit im Lande und für Personen.
    Amerika ist dafür ein sehr schlechtes Beispiel, das man nicht doublen sollte.

  2. was hat die Lage in Katalonien mit Waffen zu tun? DieKatalanen sind keine Terroristen, sondern werden von den Fachas in Madrid unterdrückt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.