Gestohlene Leben

0
293
Eines der im Dokumentarfilm verwendeten Bilder. Foto: AVA

Alicante – sw. Ein unfassbares und immer noch tabuisiertes Thema ist der Raub von Babys in Spaniens faschistischer Diktatur. Abertausende Kinder sollen seit dem Bürgerkrieg aus Familien entfernt worden sein, die als politische Gegner Francos galten. In Alicante zeigt die Vereinigung von Opfern AVA am Donnerstag, 16. Januar, den Dokumentarfilm  „Ladrones de Vida“ (Diebe des Lebens), der sich auf Fälle aus dem Land Valencia konzentriert. Los geht es um 20 Uhr in der Sala Polivaliente im Universitätssitz in der Calle San Fernando 40. Vor Ort sind die Macher des Films sowie einige Opfer, die darin zur Sprache kommen. Die Doku kann man auch online anschauen unter https://www.youtube.com/watch?v=DSMsTClk6J8

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.