Demo gegen Stiertreiben

0
542
Bei den "Bous al Carrer" werden Stiere auf der Straße getrieben. Foto: CBN-Archiv

Benitachell – se. Mitglieder von 60 Tierschutzgruppen aus ganz Spanien werden zu einer Demonstration erwartet, die am Freitag, 17. August, um 11 Uhr in Benitachell stattfinden soll. Der Protestmarsch wird von der Gruppe Plataforma Animalista Marina Alta organisiert. Der konkrete Anlass ist der Infarkttod eines Stiers bei einem Treiben im Rahmen von Benitachells Fiestas am 31. Juli. In diesem Küstenort werden Stiertreiben auf der Straße, die sogenannten „Bous al Carrer“ abgehalten.

Diesen Sommer haben im Marina-Alta-Kreis bereits zwei Demonstrationen gegen die Stiertreiben ins Meer „Bous a la Mar“ in Dénia und Moraira stattgefunden. Doch zu diesen Protestmärschen kamen nur wenige Stiertreibengegner – in Dénia waren es rund 80.

Deshalb suchen die Stiertreiben-Gegner nun in ganz Spanien Unterstützung. Unter dem Titel „¿Vienes a pedir justicia por la muerte de un toro por infarto?“ („Kommst Du, um Gerechtigkeit für einen Stier, der am Herzinfakt starb, zu fordern?“) organisieren sie auf einer Internetseite sogar Fahrgemeinschaften.

Die Tierschützer klagen, der Tod dieses Stieres sei ein „wahres Verbrechen“. Es sei Tierquälerei und erniedrigend, die Stiere umgeben von grölenden Menschen zu treiben. Auf dem Asphalt rutschten die Hufe aus und zudem müssten die Tiere vor und nach den Treiben oft in engen, heißen, dunklen Lastwagen ausharren. Wenn sie dann freigelassen würden, seien das grelle Tageslicht und die Menschenmenge wie ein Schock.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.