Coronavirus: Österreich spricht eine Reisewarnung für Spanien aus

0
849
Nicht nur aus Madrid dürfen keine Flüge mehr in Österreich landen. Foto: dpa

Aufgrund der großen Gefahr, die vom Coronavirus in Spanien ausgeht, hat die österreichische Regierung am Freitag, 13. März, eine offizielle Reisewarnung ausgesprochen. Ab Dienstag, 17. März, wird es keine Direktflüge zwischen beiden Ländern mehr geben.

  • Das österreichische Außenministerium warnt vor Reisen nach Spanien.
  • Direktflüge zwischen Österreich und Spanien werden ab Dienstag, 16. März, ausgesetzt.
  • Spanien nach Italien das Land mit den meisten Coronavirus-Fällen.

Wien/Madrid- ste. Das österreichische Außenministerium hat eine offizielle Reisewarnung für Spanien ausgesprochen. Dabei handelt es sich um die höchste Warnstufe sechs von sechs, die ein „hohes Sicherheitsrisiko“ im Land impliziert. Grund für die Regierung in Wien war der starke Anstieg der mit dem Coronavirus infizierten Patienten in der vergangenen Woche.

Wegen Coronavirus keine Flüge von Spanien nach Österreich

Mit sofortiger Wirkung werden Direktflüge von Spanien nach Österreich eingestellt, damit sich das Virus nicht weiter im Land ausbreitet. Landsleute, die sich noch immer in Spanien aufhalten, müssen den Sicherheitsvorkehrungen und Anweisungen des spanischen Gesundheitspersonals dringend Folge leisten. Die Regierung hat ebenfalls alle Flüge nach Frankreich und in die Schweiz gestrichen. Flüge von Deutschland nach Österreich sind allerdings noch möglich.

Die österreichische Botschaft in Madrid rät unter Umständen zu einem „Ausweichen über den Landweg“, um doch noch aus dem Corona-Risikoland in die Heimat zurückzukehren. Fragen können montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr telefonisch unter +34/ 91 556 53 15 oder über das Mail-Kontaktformular gestellt werden.

Deutschland erklärt Madrid zum Risikogebiet

Auch Deutschland hat auf den rasanten Anstieg der am Coronavirus Erkrankten in Spanien reagiert. Am Freitagabend, 13. März, hat das Robert Koch Institut Madrid offiziell zum Risikogebiet erklärt. Diesen Status haben außer der spanischen Hauptstadt noch Italien, Tirol, China, Südkorea und das französische Elsass. Das deutsche Gesundheitsministerium bittet alle Deutschen, die aus einem dieser Gebiete zurückgekehrt sind, sich 14 Tage lang in Quarantäne aufzuhalten. Dies gilt für alle Rückkehrer, nicht nur für diejenigen, die Symptome des Virus zeigen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.