Beim Wandern gestorben

0
1989
Der Montgó ist ein Paradies für Wanderer. Foto: CBN-Archiv

Jávea – se. Ein 55-jähriger Engländer aus Jávea ist am Dienstagmittag bei einer Wanderung auf dem Montgó gestorben. Er war alleine in der La-Plana-Zone unterwegs, fühlte sich plötzlich schlecht und verständigte per Handy seine Frau, die die Guardia Civil alarmierte. Die Polizei, der Zivilschutz, das Bergrettungsteam der Feuerwehr und der Hubschrauber Alpha 1 machten sich auf die Suche, man konnte den Engländer aber schließlich nur tot bergen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.