Costa Nachrichten – Coronavirus
Sturmtief „Gloria” hat die Provinz Alicante mit voller Wucht getroffen. In Orten wie Jávea, Dénia, Benissa, Moraira oder Calp wurden Strände und Promenaden besonders in Mitleidenschaft gezogen. In Hinterlandorten wie Villena, Biar, Beneixama oder Banyeres de Mariola machte Schnee...

Fotos vom Unwetter

Unterspülte Mauern an den Strandpromenaden in Jávea, Calp oder Benissa, aus der Verankerung gerissenes Spielplatz-Mobiliar, zerstörte Strandbars und Geschäfte. Sturmtief „Gloria“ machte besonders vor den Stränden der Marina Alta keinen Halt. Die Schäden zu beseitigen, wird lange dauern.

Alicante in Weiß

Etwas Gutes brachte „Gloria“ trotz all der Zerstörung an der Küste mit sich: Immerhin für einige Tage hüllte das Sturmtief das Hinterland der Provinz Alicante in einen weißen Mantel. Orten wie Benifato, Benassau oder Confrides bescherte es eine verschneite...

Die Katastrophe in Bildern (3)

Wasser, Schlamm, Verzweiflung: Die Folgen der Gota fría in der Vega Baja sind verheerend. Von 1,5 Milliarden Euro Schaden spricht die Landesregierung. Orte wie Orihuela, Dolores, Almoradí oder Guardamar werden lange brauchen, um sich von dem Schock zu erholen.

Schnee in Biar

Land unter im Arenal

Die Tage danach: Jáveas Arenalviertel steht immer noch teilweise unter Wasser - die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren.